Intelligente IoT-Lösung für Reitanlagen

Zusammen mit den Ludwig und Partner Reitanlagen, einem beratenden Unternehmen im Bereich ingenieurstechnischer Probleme und Fragestellungen in der Pferdehaltung, hat das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Hannover „Mit uns digital!“ eine Lösung entwickelt, um die anspruchsvollen und aufwendigen Vorgänge der Pferdebetreuung digital zu steuern. Für eine praktische Umsetzung wurde die Referenzanlage „Reitanlage am Rittergut“ in Hoppensen (Dassel) genutzt.

Im täglichen Betrieb von Reitanlagen kann es sinnvoll sein, die laufenden Prozesse digital zu unterstützen, um die Mitarbeiter zu entlasten. Das Management komplexer Zeit- und Futterpläne und die Bewegungsdaten, Temperatur oder Stromversorgung von Weidezäunen sind nur einige der Werte, die die Pferdehalter im Sinne der artgerechten Haltung im Blick behalten müssen. Dafür ist allerdings ein hoher Personal- und Zeitaufwand notwendig. Beispielsweise müssen die Betreiber täglich auf jeder Weide kontrollieren, ob der Stromzaun dort aktiv ist, sonst können versicherungsrechtliche Konsequenzen bei einem Ausbruch der Tiere drohen. Ebenso müssen Futtermengen genau eingehalten werden, um den empfindlichen Magen der Pferde zu schonen.

Die Daten der Reitanlage sollten dabei effizient und energiesparsam übertragen werden. Die Herausforderung: Die meisten Reitbetriebe verfügen nicht über ein flächendeckendes WiFi. Die Teilaufgaben wie Fütterung oder Monitoring von Trainingseinheiten erfolgen meist über spezialisierte, voneinander getrennte Systeme. Mithilfe eins lokalen LoRa-Netzwerks ist die Vernetzung trotzdem möglich. Es überträgt kleine Datenmengen über mehrere Kilometer und ist dabei lizenzfrei, sodass sich die laufenden Betriebskosten nicht erhöhen. Dafür wurde ein geeignetes M2M-Protokoll für das IoT-Netzwerk ausgewählt; in diesem Fall das MQTT-Protokoll.

So kann die Temperatur in jeder einzelnen Pferdebox mittels eines Sensors kontrolliert werden, ohne dass ein Mitarbeiter das Tier stören muss. Außerdem können alle relevanten Messwerte ohne weiteren Aufwand dokumentiert werden. Bei Ausfällen oder Auffälligkeiten wird der Betreiber der Anlage automatisch per E-Mail benachrichtigt.

Die digitalen Technologien machen es möglich, dass sich Betreiber von Reitanlagen wirtschaftlich und tiergerecht um die Pferde und die Anlage kümmern können.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Zum Datenschutz

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen