Digitalisierung in der Produktionstechnik

In unserer Expertenfabrik Produktionstechnik stellen wir Ihnen die Auswirkungen der Digitalisierung auf die Werkstoff-, Umform-, Zerspanungs-, Mikroproduktions- und Montagetechnik vor. Wir zeigen Ihnen darüber hinaus die Vorteile neuer Technologien in den Bereichen der Intra- und Produktionslogistik sowie aus der Produktentwicklung und Arbeit 4.0.

Weitere Informationen zur Expertenfabrik Produktionstechnik finden Sie hier:

Agenda

14:00 Uhr Begrüßung der Teilnehmer und Vorstellung des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums
14:30 Uhr Prozessparallele Abtragssimulation für die optimale Prozessplanung

Wie Sie Fertigungsdaten aus vorangegangenen Prozessen für eine verbesserte Prozessplanung nutzen können, zeigen wir Ihnen am Institut für Fertigungstechnik und Werkzeugmaschinen. Die Methode: In einer prozessparallelen Abtragssimulation werden die Prozesse detailliert abgebildet und um weitere Informationen wie beispielsweise Zeitspanvolumen ergänzt. In einem maschinellen Lernverfahren werden diese Informationen verwertet und sind Grundlage für die Prozessplanung neuer Bauteile. Das Verfahren ermöglicht eine Fertigung in Losgröße 1.

 15:00 Uhr  Intelligente Transportsysteme in der Produktion

Starre Transportsysteme gehören der Vergangenheit an. Fließbänder sind keine Einbahnstraßen mehr. Am Institut für Transport- und Automatisierungstechnik wird im Logistiksystem der Zukunft für jedes Paket eine individuelle Route geplant: Aus vielen möglichen Wegen wird durch intelligente Routing-Algorithmen der akutell beste ausgewählt. An jeder Kreuzung befindet sich eine intelligente Fördermatrix: Sie kann Produkte in alle Himmelsrichtungen schleusen und benötigt dabei wesentlich weniger Platz als ein herkömmlicher Ausschleuser.

15:30 Uhr Digitale Auftragsbegleitung

Am Institut für Fabrikanlagen und Logistik zeigen wir Ihnen, wie eine automatisierte Erfassung und Auswertung von Rückmeldedaten ein echtzeitnahes Produktionscontrolling sowie eine digitale Auftragsbegleitung ermöglicht. In der IFA-Lernfabrik haben wir verschiedene Technologien zur digitalen Unterstützung von Prozessabläufen in der Produktion sowie der Auftragsabwicklung implementiert.

16:00 Uhr Sensoren – das Fundament der Digitalisierung

Die Digitalisierung von Produktionsverfahren ist ohne Sensoren nicht umsetzbar. Ihre Miniaturisierung bietet ein großes Einsatzpotenzial. Anwendungsgebiete reichen von der Produktionsüberwachung in der Industrie über die Medizintechnik bis hin zur Unterhaltungs-elektronik. Am Institut für Mikroproduktionstechnik informieren wir Sie über die verschiedenen Sensortypen, deren Aufbau und Funktionsweise. Wir zeigen Ihnen Anwendungsbeispiele und geben einen Überblick über die unterschiedlichen Fertigungsmöglichkeiten für Sensorik.

16:30 Uhr Prozessüberwachung mit der Schallemissionsanalyse

Akustische Prozessüberwachung – am Institut für Umformtechnik und Umformmaschinen stellen wir Ihnen am Beispiel der umformtechnischen Herstellung eines Tiefziehnapfes vor, wie die Fertigung durch Überwachung der Schallentwicklung beim Umformprozess kontrolliert werden kann. Um die Potenziale einer akustischen Prozessüberwachung aufzuzeigen, werden sowohl fehlerhafte als auch fehlerfreie Bauteile im Rahmen der Vorführung hergestellt.

17:00 Uhr Ende der Veranstaltung

 

Treffpunkt: Seminarraum 1 – Produktionstechnisches Zentrum Hannover

Die Veranstaltung ist öffentlich und kostenlos. Bitte melden Sie sich unten an. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

  • 28. Februar 2019
    28. Februar 2019
    14:00 - 17:00

Ansprechpartner

28. Februar 2019


Veranstaltungsort:  

Veranstaltungsort Webseite:

Adresse:
An der Universität 2, Garbsen, 30823, Germany

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Zum Datenschutz

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen