Die Planung der Ressourcennutzung spielt in Fertigungsbetrieben eine zentrale Rolle. Durch die immer schneller werdenden Abläufe in Unternehmen wird die Überwachung des aktuellen Fertigungszustandes immer komplexer. Assistenzsysteme helfen die Planung effektiv und effizient umzusetzen und den aktuellen Zustand im Blick zu haben. ERP und MES bieten durch ihre Einführung und Verknüpfung zu vorhandenen Systemen die Grundlage für einen kostengünstigen Einstieg in die Digitalisierung.

Unsere Inhalte

  • Grundlagen der Produktionsplanung und -steuerung
  • Begriffe, Aufgaben, Funktionen und Abgrenzung von ERP, MES und BDE
  • Fallbeispiele und deren Umsetzung im ERP und MES
  • Voraussetzung und Nutzen für den Einsatz in Unternehmen

 

Ihr Vorteil

  • ERP und MES als zentrale Werkzeuge zur Digitalisierung der Produktionsplanung und -steuerung sowie die Aufgaben und Funktionen und deren Abgrenzung verstehen
  • Erste Einblicke, wie mit einem ERP Ressourcen wie Personal, Betriebsmittel und Material, unternehmensweit geplant und verwaltet werden
  • Einblicke, wie mit einem MES die Prozesse in der Produktion im Detail geplant und durch die direkte Anbindung an die Fertigungsebene mithilfe einer BDE in Echtzeit überwacht werden

Zielgruppe

  • Fertigungsleiter, Fertigungsplaner, Meister
  • Entscheider in Unternehmen, die sich fragen ob ein ERP und/oder MES dem Unternehmen einen Vorteil bringen und wie umfangreich eine Einführung ist

Empfohlene Vorkenntnisse

Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich.

Ansprechpartner

  • 11. Oktober 2017
    11. Oktober 2017
    09:00 - 17:00
  • 09. November 2017
    9. November 2017
    09:00 - 17:00
Preis Anzahl
11. Oktober 2017EInzelheitennzeigen €0.00 (EUR)  
09. November 2017EInzelheitennzeigen €0.00 (EUR)  

Ort

Veranstaltungsort:  

Adresse:
Nordallee, Hannover, 30521

Beschreibung:

RobotationAcademy

Pavillon 36
Nordalle, Messegelände Hannover
30521 Hannover

Tel.: +49 511 762 - 18325
Web: www.mitunsdigital.de

Anfahrt